Logo des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) - Regionaldirektionen Niedersachen klar Logo

Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS®)

Das Amtliche LiegenschaftsKataster-InformationsSystem (ALKIS®) wird zur integrierten Führung der Sach- und Grafikdaten des Liegenschaftskatasters entwickelt. Es bildet alle Datenbestände aus Liegenschaftskarte (ALK), Liegenschaftsbuch (ALB) und dem Punktnachweis des Liegenschaftskatasters objektstrukturiert ab.

Im Rahmen des ALKIS®-Migrationskonzeptes für Niedersachsen wurde bereits eine umfangreiche Bereinigung der Datenbestände, z. B. Vervollständigung des Inhaltes und Konsistenzprüfungen zwischen ALK und ALB, vorgenommen. Der Umfang der Geobasisdaten Niedersachsen war festzulegen. Die Vorarbeiten zur Migration umfassen u.a. die Bildung von ALKIS®-Vorobjekten und die Strukturierung unstrukturierter Datensätze. Erst danach kann die Migration einschließlich der Nachbearbeitung erfolgen.

Die wesentlichen Bausteine des Programmsystems für ALKIS® bilden die Erhebungs- und Qualifizierungskomponente (EQK), die Datenhaltungskomponente (DHK) und die Bereitstellungskomponente (BK). Die Implementierungen für die AAA-Erhebungs- und Qualifizierungskomponente sowie die Auskunft für ALKIS® und AFIS® erfolgen in Niedersachsen auf Grundlage der Lösungen der Firma AED-SICAD.

Die Datenhaltungskomponente (DHK) wird für die Implementierungspartnerschaft Niedersachsens mit den Ländern Baden-Württemberg, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein von der Firma ibR entwickelt.

Eingebettet in die bundesweit gefassten AdV-Beschlüsse zur Realisierung von ALKIS® wird in Niedersachsen ALKIS® 2010 eingeführt. Zurzeit wird testweise migriert und ein AAA-Testdatenbestand aufgebaut. Seit 2006 wird ALKIS® in zwei Pilotverfahren einem Praxistest unterzogen.

ALKIS  
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln