Schriftgröße:
Farbkontrast:

Diversifizierung

Diversifizierung, also die Einrichtung weiterer Betriebszweige, ist ein wichtiges Instrument für die Existenzsicherung landwirtschaftlicher Betriebe.

Durch die Entwicklung weiterer Betriebszweige werden zusätzliche Einkommensmöglichkeiten geschaffen. Die regionale Wirtschaft soll gestärkt und ein Beitrag zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

a) ZILE fördert die Umnutzung bestehender Bausubstanz land- und forstwirtschaftlicher Betriebe zu außerlandwirtschaftlichen Erwerbszwecken, und zwar

  • die notwendigen investiven Maßnahmen der Umnutzung, um Arbeitsplätze zu sichern oder zu schaffen oder Zusatzeinkommen zu erschließen
  • vorbereitende Markt- und Standortanalysen, Investitions- und Wirtschaftskonzepte.
  • Zuwendungen werden nur an Landwirte gezahlt, deren Betriebe die Voraussetzungen für eine Versicherung bei der landwirtschaftlichen Alterskasse erfüllen.

Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 25 % der notwendigen Ausgaben, höchstens jedoch 75.000 Euro.

b) ZILE fördert Kooperationen von Land- und Forstwirten mit Partnern im ländlichen Raum, und zwar

  • investive Maßnahmen zur Schaffung außerlandwirtschaftlicher Einkommen oder von Arbeitsplätzen
  • die dafür notwendigenVorarbeiten (Untersuchungen, Erhebungen)
  • vorbereitende Markt- und Standortanalysen, Investitions- und Wirtschaftskonzepte
  • Betreuung der Zuwendungsempfänger

Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 25 % der notwendigen Ausgaben. Als Land- und Forstwirte gelten nur Landwirte, deren Betriebe die Voraussetzungen für eine Versicherung bei der landwirtschaftlichen Alterskasse erfüllen. Kooperation meint hier eine gemeinsame unternehmerische Tätigkeit der Partner auf Grundlage einer vertraglichen Bindung.

Bei Vorhaben mit einer Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz beträgt die Förderung bis zu 10 % bei einer Höchstfördersumme von 100.000 Euro pro Vorhaben. Nicht gefördert wird die Errichtung oder Beschaffung von Biogas- und Photovoltaikanlagen.

Sowohl für eine Förderung nach a) als auch b) gilt, dass die Fördersätze sich um 5% erhöhen können, wenn mit dem Vorhaben Ziele eines integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes oder eines Regionalentwicklungskonzeptes nach Leader umgesetzt werden.

Georgs Halle

Georgs Halle in Varendorf, LK Uelzen

Übersicht